Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

Dankgottesdienst für den Nachwuchs

Hinterste Reihe (v.l.): Oberministrantin Federica Inacio Barradas, Oberministrantin Mariana Vieira Cardoso, Pfarrer Martin Payyappilly. Mittlere Reihe (v.l.): Telmo Neves Novo, Filipa Langner Duraes, Martim Reis da Silva, Magdalena Gronek. Vorderste Reihe (v.l.): Ignacio Heiniger, Biatriz Fernandes Fonseca, Maria Gronek, Francisco Da Silva Neves. Bild: S. Hediger
Nun ist sie vorüber, die Erstkommunion. Und mit schönen Erinnerungen, gemacht und gesammelt unter dem Motto «Mit Jesus in einem Boot!», gehen die 15 Erstkommunionkinder ihrer Wege.

Wer die Erstkommunion empfangen hat, darf ministrieren. Erfreulicherweise konnten sich viele der 15 Erstkommunionkinder dazu bewegen lassen, der Ministrantengruppe, den sogenannten «Minis» beizutreten. Diese «Lausbuben» und «Lausmädchen Gottes» stehen stellvertretend für die ganze Gemeinde um den Altar und sie versehen mit ihrem Dienen (lateinisch «ministrare») somit eine wichtige und symbolträchtige Aufgabe. Auch tragen sie zur Erhöhung der Feierlichkeit bei, wenn sie im Gottesdienst Kerzen tragen, Weihrauch halten oder Glocken läuten. Neben diesem «Altardienst» treffen sich die «Minis» in lockerer Folge zu Spiel und Spass, und es ist eine Reise nach Rom in Planung.

pd