Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

Diplomfeiern 2021 unter dem Motto «Meilensteine»

Erstausbildung Landwirt EFZ (Klasse A und B zusammen).
Erstausbildung Landwirt EFZ (Klasse A und B zusammen). Bild: zVg
Anlässlich dreier Feiern hat der Plantahof in Landquart insgesamt 92 Diplome an Absolventinnen und Absolventen der landwirtschaftlichen Grundbildung sowie 22 Modulpässe an die Teilnehmerinnen des offenen Kurses für Bäuerinnen verteilt.

Im Schulbericht zur landwirtschaftlichen Grundbildung hebt Bildungsleiter Thomas Vetter den ausgesprochen positiven Verlauf des Abschlussschuljahres hervor. Insbesondere die Lernenden im Internat haben mit grosser Eigenverantwortung und Vernunft die Umsetzung der Corona-Schutzmassnahmen unterstützt und den gestrichenen Ausgang durch gesellige «Musik-Stubeta» in der Plantahof-Cafeteria ersetzt. Leider mussten beim schulischen Erfolg Abstriche hingenommen werden. 16 Lernende haben die Leistungsanforderungen der landwirtschaftlichen Berufsausbildung nicht geschafft und sind gescheitert. Alle 22 Absolventinnen der Bäuerinnen-Ausbildung haben den Modulpass in Empfang nehmen können und können sich mit diesem Ausweis nun der eidgenössischen Berufsprüfung stellen.

Etappenziele

Die Feiern standen in diesem Jahr unter dem Motto «Meilensteine». Auch Regierungsrat Marcus Caduff ging in seiner Festrede auf die Wichtigkeit und Symbolhaftigkeit von Etappenzielen im Leben ein. Für die Bündner Landwirtschaft stelle das Projekt «klimaneutrale Landwirtschaft Graubünden» einen neuen, anspruchsvollen aber auch attraktiven Meilenstein dar. Die jungen Diplomandinnen und Diplomanden der landwirtschaftlichen Grundbildung und der Bäuerinnen-Ausbildung hätten sich in den letzten Jahren das fachliche Rüstzeug geholt, um als künftige Betriebsleitende zu Leistungsträgern auch für dieses Projekt zu werden. Es reiche aber nicht zu wissen, man müsse auch den Willen dazu haben, es zu tun. Aber es reicht nicht zu wollen, man muss es auch wirklich anpacken. Die regierungsrätlichen Wünsche zum Abschluss umfassten deshalb neben Gesundheit, Wohlergehen und Erfolg auch Willensstärke und Tatkraft. Aus der P&H-Region durften die nachstehenden Absolventinnen und Absolventen ihr Diplom in Empfang nehmen: Attestausbildung EBA: Ramon Bardill, St. Antönien; Erstausbildung EFZ: Sina Beck, Grüsch; Leandro De Marco, Malans; Jessica Jehli, Furna; Silvan Jehli, Furna; Timon Maggio, Küblis; Alessandro Steinbrunner, Untervaz; Beat Wilhelm, Fideris; Nachholbildung EFZ 4 Jahre: Hansjörg Gerber, Schiers; Linard Walder, Stels; Nachholausbildung 3 Jahre: Urs Auer, Fideris; Belinda Elkuch, Untervaz; Roger Rieder, Fanas; Ronny Strässle, Landquart; Alexander Weber, Serneus; Offener Kurs Bäuerinnen: Monika Alpiger, Maienfeld; Katja Burkard, Maienfeld; Kathrin Mader, Bad Ragaz, Alexandra Mehli, Maienfeld; Claudia Strolz, Fideris.

  • Nachholbildung EFZ Ausbildungsdauer 3 Jahre. Bild: zVg
    1 / 5
  • Nachholbildung EFZ Ausbildungsdauer 4 Jahre. Bild: zVg
    2 / 5
  • Zweitausbildung Landwirt EFZ. Bild: zVg
    3 / 5
  • Attestausbildung Agrarpraktiker EBA. Bild: zVg
    4 / 5
  • Offener Kurs Bäuerinnen. Bild: zVg
    5 / 5
pd/L. Steinmann