Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

«Songer-Singwriter»-Abend wird zu Mini-Open Air

Im März 2019 fand letztmals ein «Songer-Singwriter» Abend in Landquart statt.
Im März 2019 fand letztmals ein «Songer-Singwriter» Abend in Landquart statt.
Am 28. August findet der «Songer-Singwriter»-Abend bereits zum fünften Mal statt. Pandemiebedingt ist der musikalische Event, der sonst im März organisiert wird, schon zweimal ausgefallen. Das Mini-Open Air vor dem Holländer in Landquart wird durch den Verein LandquartKultur organisiert.

«Wir von LandquartKultur möchten das kulturelle Schaffen in der Gemeinde besser sichtbar machen. Dazu gehört auch ein musikalisches Angebot verschiedener Stilrichtungen», sagt Cornelius Raeber vom Verein LandquartKultur.

Vielseitiges Programm

Der vielversprechende Abend beginnt um 17.00 Uhr mit Evelyne Hess und Loris Zanolari. «Sie sind beide in der Gemeinde zu Hause und musikalisch sehr aktiv und vielseitig. Am 28. wollen sie in Richtung Jazz-Standards etwas machen. Ich habe die beiden noch nie gehört, aber ich lasse mich gerne überraschen», wie Cornelius Raeber erzählt. Als zweite Formation im Programm folgen Ma.re, ein Acoustic-Gitarren-Duo, das Evergreens der Rock- und Popmusik spielt. Danach komme Sergio Castelberg zum Zug, welcher laut Raeber mit gutem Gewissen als «Bruce Springsteen aus Igis» bezeichnet werden könne. «Er spielt einen Mix aus Covers und eigenen Songs. Zu guter Letzt spielt das Rocktrio Accu Paragraph mit Andres Boner (Bass), Peter Koch (Drums) und mit meiner Wenigkeit an der Gitarre ein Set mit eigenen Rocksongs.»

Erfreulich gute Stimmung

Der «Songer-Singwriter»-Event hat beim Publikum schon an früheren Anlässen für gute Stimmung gesorgt. Dass der Abend kostenlos ist, ist wohl das Tüpfelchen auf dem i und zeigt, dass in Landquart aktiv Kulturförderung gelebt wird. «Die Gemeinde unterstützt den Verein jedes Jahr mit einem fixen Betrag und auch der Holländer Martijn van der Linden ist uns gegenüber sehr grosszügig eingestellt. Er stellt die Infrastruktur und die Verpflegung für die Musiker und Musikerinnen. Wir zahlen nur minime Gagen, aber den Musikern geht es hauptsächlich um den Spass und nicht um den Profit,» erklärt Cornelius Raeber, der für das Programm im Verein verantwortlich ist.

Accu Paragraph aus Landquart spielen Ende Monat vor dem Holländer. Bild: zVg

Ein Abend mit Zukunft

Eigentlich sollte die Konzertreihe ja «Singer-Songwriter»-Abend heissen. Doch der Begriff, welcher in zahlreichen Musikrichtungen Verwendung findet, wurde für die Landquarter Konzerte leicht abgeändert. So gelang es dem Verein LandquartKultur eine neue «Marke» zu kreieren, die regelmässig das lokale Kulturschaffen ins Rampenlicht rückt. Dieses steht auch zukünftig nicht sill, denn dem «Songer-Singwriter»-Abend sollen bald schon weitere folgen. Im März 2022 beispielsweise plant der Verein die Weiterführung des Events; dies auch gerne mit neuen Gesichtern und Klängen.

Nochmal zum Mitschreiben: Am 28. August von 17.00 bis 22.00 findet das kleine Open Air vor dem Holländer an der Kantonsstrasse 24 in Landquart statt. Das Programm kann sich kurzfristig ändern. Weitere Informationen gibt’s auf www.landquartkultur.ch.

M. Rominger