Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

Das Rätikon – Rohstoff zahlreicher Abenteuer

Ortseingang Bergsteigerdorf St. Antönien.
Ortseingang Bergsteigerdorf St. Antönien. Bild: Marc Bless
Die imposanten Felswände des Rätikons prägen die Landschaft und das Leben im Prättigau. Nicht zuletzt sind sie der Rohstoff für manch ein Bergabenteuer. Eine kleine Vortragsserie «Rätikons Bergsteiger-Geschichten» im Bergsteigerdorf St. Antönien erzählt diesen Herbst zwei dieser alpinen Geschichten und lädt dazu ein, gemeinsam zu staunen und zu träumen.

David Hefti und Peter Diener sind in Bergsteigerkreisen wohl bekannt und nehmen uns mit auf eine Entdeckungsreise in die Welt des Bergsteigens – damals und heute. So verschieden ihre Zeiten und Techniken, im Mittelpunkt steht die Begegnung von Berg und Mensch. Gemeinsam ist ihnen die Ihre Geschichten erzählen von der Liebe zur Bergwelt, von Träumen, von Gemeinschaft und machen alpinistische Abenteuer für jedermann erlebbar.

Der Weg zur Alpingeschichte im Bergsteigerdorf

Die Bergwelt von St. Antönien könnte von diversen alpinistischen Abenteuern, von deren Sonnen- und Schattenseiten, erzählen. Der Alpinismus hat hier eine lange Tradition und ist ein wichtiges Schweizer Kulturgut. Doch was macht seine Faszination aus? Co-Organisator Hitsch Scherrer, selbst leidenschaftlicher Bergsteiger, formuliert es so: «Abenteuer erleben – gemeinsam Herausforderungen meistern. Die Kameradschaft ist es, das Vertrauen können, am selben Seil verbunden sein. Auf dem Gipfel dann der Blick des Freundes, der Händedruck, das Danke sagen und zufrieden nach Hause zu kehren.» Mit dem Ziel den Alpinismus als Kulturgut zu stärken, hat sich die Initiative der Bergsteigerdörfer vorgenommen in jedem Dorf die lokale Alpingeschichte komplett aufzuarbeiten. In St. Antönien, welches seit diesem Sommer offiziell das erste Bergsteigerdorf der Schweiz ist, beginnt diese Arbeit jetzt. Der Auftakt ist die zweiteilige Vortragsserie «Rätikons Bergsteiger-Geschichten» im Schulhaus St. Antönien, später wird eine kleine Broschüre mit dem Namen «Alpingeschichte kurz und bündig» erscheinen.

Die Faszination für unsere einmalige Bergwelt teilen

Im ersten Vortrag am 22. Oktober, 20 Uhr, nimmt David Hefti, begeisterter Sportkletterer, Bergführer und Familienvater mit packenden Bildern und Filmsequenzen mit auf eine Erlebnisreise in die hiesige Schmiede der Sportkletterer – dem Rätikon. Knapp ein Monat später, am 19. November, 20 Uhr, entführt Peter Diener mit einer Diashow in einige seiner Bergabenteuer – von einer Erstbegehung an der Schijenflue bis hin zu eindrücklichen Erlebnissen auf dem Dach der Welt. Dieses Projekt wird unterstützt durch den GKB BEITRAGSFONDS und die Kulturkommission Prättigau. Anschliessend an die Vorträge sorgt eine kleine Festwirtschaft eine gemütliche Atmosphäre für ein geselliges Beisammensein und Austausch mit Gleichgesinnten. Er schafft Zeit für Gemeinschaft, denn darauf beruht der Alpinismus letztendlich, und wer weiss, vielleicht wird hier der Grundstein für neue Bergsteiger-Geschichten im Rätikon gelegt. Eintritt 20 CHF, die Abendkasse ist ab 19 Uhr geöffnet. Anmeldung erwünscht an: julia.isler@bergsteigerdoerfer-gr.ch.

pd