Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Zizers
01.10.2022
30.09.2022 09:46 Uhr

Noch kein Gemeindepräsident gewählt

v.l. Eugen Arpagaus (336 Stimmen), Daniel Freund (333 Stimmen), Benjamin Hefti (248 Stimmen).
v.l. Eugen Arpagaus (336 Stimmen), Daniel Freund (333 Stimmen), Benjamin Hefti (248 Stimmen). Bild: zVg
Am Abstimmungssonntag erreichte in Zizers bei der Wahl ums Gemeindepräsidium ­keiner der drei Kandidaten das absolute Mehr. Der zweite Wahlgang wird am 27. November erfolgen.

Die Stimmberechtigten von Zizers gaben Eugen Arpagaus 336 Stimmen. Nur drei Stimmen weniger erhielt mit 333 Stimmen Daniel Freund. Der dritte Kandidat, Benjamin Hefti, erreichte 248 Stimmen. Knapp 40 Stimmen gingen an andere. Für das absolute Mehr wären 479 Stimmen nötig gewesen. Die Wahlbeteligung lag bei 40,1 Prozent. Hingegen wurden vier Personen in den Gemeindevorstand gewählt, nämlich Beatrice Schweighauser mit 500 Stimmen, Daniele Martinetti mit deren 422, Michael Monsch erhielt 399 Stimmen und Bruno Derungs 376.

In den Verwaltungsrat der öffentlich-rechtlichen Anstalt Tardis wurden Benjamin Hefti und Eugen Arpagaus gewählt. François Boone, Rico Schuon und Martin Gini werden in der Geschäftsprüfungskommission der Gemeinde Einsitz nehmen. Bei der Wahl in den Schulrat übertrafen alle vier Kandidierenden das absolute Mehr. Gewählt wurden Reto Gujan mit 561 Stimmen, Markus Vetsch mit deren 512, im Weiteren Urs Pfister (421) und Selina Baschera (250).

Pressedienst